Wochenbettbesuche

Wochenbett ist die Bezeichnung für den Zeitraum ab der Entbindung bis zur Rückbildung der geburtsbedingten, hormonellen Veränderungen. Normalerweise dauert dies sechs bis acht Wochen. In dieser Zeit braucht die Frau viel Ruhe und Erholung, manche Frauen sind zudem seelisch labil. Der Volksmund nennt diese sogenannten postpartalen Stimmungskrisen gern „Babyblues".

Damit nicht der Babyblues, sondern Ihr Baby im Mittelpunkt steht, bieten Ihnen familiPa Wochenbettbesuche bei Ihnen zuhause an, um Ihnen Sicherheit im Umgang mit Ihrem Baby zu geben. Im Rahmen unserer Besuche achten wir auf Trinkverhalten, Gewichtsentwicklung, Schlafen, Tragen, Schreien, Unruhe und Blähungen des neuen Erdenbürgers. Wir geben Ihnen Tipps zur täglichen Pflege und kontrollieren Ihr Kind auf mögliche Anzeichen einer Gelbsucht.

Aber nicht nur das Baby, auch die Mutter steht im Vordergrund: unser Augenmerk gilt Vitalzeichen, Kreislauf, Gebärmutterrückbildung, Wochenfluss und etwaigen geburtsbedingten Verletzungen.

Die Erfahrung zeigt, dass es weniger Probleme auch zu einem späteren Zeitpunkt gibt, wenn die Versorgung mit Hausbesuchen von jungen Familien in Anspruch genommen wird.

Die Krankenkassen bezahlen max. 20 (bzw. 36) Hausbesuche bis zur 12. Woche. Nach der 12. Woche stehen der Mutter noch acht Besuche bis Ende der Stillzeit bzw. bis zum 9. Lebensmonat zu.

Wie schnell wir Sie zuhause besuchen, hängt einerseits vom Alter des Kindes ab andererseits auch von eventuellen Problemen. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: bereits in der Schwangerschaft sollte in einem Vorgespräch die Regelung der Wochenbettbesuch im Einzelnen geklärt werden!

 

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com